Unterschriften sammeln vor den Stimmlokalen

Abstimmungswochenende vom 22. und 23. September 2018

Wir sammeln Unterschriften für die Justiz-Initiative. Diese fordert unabhängige Bundesrichter.

Nie sammelt es sich einfacher
als an einem Abstimmungswochenende vor dem Stimmlokal. Die Leute kommen, um ihre Abstimmunsunterlagen einzuwerfen. Das heisst: alle sind politikinteressiert, alle stammen aus der gleichen Gemeinde und praktisch alle haben ein, zwei Minuten Zeit zum Unterschreiben. Hinzu kommt, dass sich ungefähr 20 Minuten vor Schliessung des Abstimmungslokals regelrecht eine Schlange bildet. (Alle, die am Sonntag so gerne ausschlafen, aber dann doch nicht die sein wollen, die wieder nicht abstimmen gegangen sind...)

 

Für dich heisst das: Am Abstimmungswochenende vom 22./23.9. hast du die seltene Möglichkeit, in kurzer Zeit extrem viele Unterschriften zu sammeln. Der Rekord liegt bei 212 Unterschriften in zwei Stunden! Das ist übrigens mein eigener, den ich in einem Berner Stimmlokal geschafft habe. Und ich bin immer noch stolz darauf :-) Damals war ich mit 7 Klemmbrettern im Einsatz und hatte noch zu wenige! (In Bern besteht die schweizweit einmalige Situation, dass man Stühle und Tische zur Verfügung gestellt bekommt und sich so regelrecht vor dem Stimmlokal eine Sammel-Station einrichten kann.) Pro Unterschrift erhältst du 1.50 Franken. Für alle Plätze am Sonntag garantieren wir einen Stundenlohn von 40.- Franken! Solltest du also weniger als 27 Unterschriften pro Stunde sammeln, erhältst du trotzdem die 40.- Franken pro Stunde. Falls du mehr sammelst, natürlich entsprechend mehr.

 

Der Trick beim Sammeln war, dass ich Karten gedruckt habe, die in wenigen Worten die Initiative erklärten und die ich ausnahmslos allen Leuten vor dem Betreten des Stimmlokals in die Hand gedrückt habe. Diese waren so dick, dass die Leute sie nicht einfach in den Hosensack stecken konnten und so nach der Stimmabgabe wieder zurückbringen mussten. Perfekte Gelegenheit um rasch zu unterschreiben. Meldest du dich an, erhältst du alles nötige Material zugeschickt.

 

So, jetzt weisst du, was Sache ist! ;-) Die Plätze sind begehrt. Schnapp dir einen, solange es noch welche hat! Bevor du dich jetzt reinstürzt noch etwas: Deine Anmeldung ist verbindlich. Du reservierst dir einen Platz, den dann jemand anders nicht mehr nutzen kann. Also bitte melde dich nur an, wenn du dann auch wirklich gehst. Du kannst mehr als einen Termin auswählen. Schaue einfach, dass sie sich nicht überschneiden.

 

Achtung: Unbedingt mit Vor- und Nachname eintragen, und auswählen, an welchen Terminen du sammeln gehen willst. 

 

PS. Ist deine Gemeinde nicht aufgeführt? Frage gleich selbst auf deiner Gemeinde nach, ob du vor dem Stimmlokal sammeln darfst.